Jetzt 20% EXTRA Rabatt auf unsere ausgewählten Ketten! Jetzt shoppen

    Kupferrot – der Haarfarbentrend 2019

    Jedes Jahr gibt es neue Trend-Haarfarben. 2019 hat es das feurige Kupferrot zum Spitzenreiter geschafft. Wir zeigen euch die schönsten Schmuckstücke und Accessoires zu Kupferrot.

    Du denkst rote Haare sind eine viel zu starke Typ-Veränderung?! Dann musst du dir den Trend Kupferrot mal genauer ansehen. Das tolle an Kupferrot ist, dass du es je nach Hauttyp und Geschmack farblich in unterschiedlichen Nuancen variieren kannst.

    • Wenn du vom Hauttyp her eher blass bist und von Natur aus einen leichten rot Stich in den Haaren hast, kannst du super zu knalligem Kupferrot greifen. Es lässt deine Haut noch mehr strahlen und unterstreicht deinen Teint.

    • Naturblond – Frauen die von Natur aus Blond sind sehen mit Kupferroten Haaren in einer hellen Nuance super aus. Hierfür eignet sich die Strähnchen Variante. Feine Kupferrote Strähnchen sorgen für den leicht schimmernden Kupferton in den Haaren – super natürlich!

    • Brünette – du bist von Natur aus Brünett oder hast dunkelbraunes Haar? Dann solltest du zu einer nicht so knalligen Variante von Kupferrot greifen mit hohem Braunanteil. Deine Haare schimmern dann insbesondere im Sonnenlicht Kupfer- bzw. Kastanienrot.

    Kupferrot setzt sich aus mehreren Tönen zusammen. Unter anderem Goldtöne spielen bei den Farbnuancen eine große Rolle. Deshalb passt goldfarbener Schmuck besonders gut zu Kupferroten Haaren.

    Kette - Fancy Amulet
    Mid- Rings - Sweet Variety
    Armband - Wonderful Pearl
    Creole - Fine Pastel
    Diese Beiträge könnten dich auch noch interessieren


    Unsere Services

    Exklusive BB-Club
    Vorteile sichern!
    • 20% Willkommensrabatt
    • bei jedem Einkauf Punkte sammeln
    • Angebote und Rabatte
    • Exklusive Events

    Sie verlassen unsere Website

    Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind.

    Ja, ich möchte die Website verlassen
    Nein, auf der Website bleiben